FDM

Fused Deposition Modeling

  • Schnell
  • Grosse Materialvielfalt
  • Kostengünstig

Einsatzgebiet: Anschauungsmuster, Konzeptmodelle, Prototypenbau

MJF

Multi Jet Fusion

  • Direkt eingefärbte Bauteile
  • Schnelles Verfahren
  • Hohe Präzision

Einsatzgebiet: Verbraucherprodukte, Architektur, Flugzeugindustrie

SLS

Selective Laser Sintering

  • Stabile Bauteile aus Polyamid
  • Grosse Designfreiheit
  • Flexible Bauteile möglich

Einsatzgebiet: Konzeptmodelle, Design und Kunst, Funktionales Prototyping

SLM

Selective Laser Melting

  • Verschiedene Metalle
  • Komplexe Bauteile aus Metall
  • Für höchste Belastungen

Einsatzgebiet: Automobilindustrie, Maschinenbau, Ersatzteil

SLA

Stereolithografie Druck

  • Hoher Detailgrad
  • Kleinste Bauteile
  • Hohe Präzision

Einsatzgebiet: Kleinserien, Modellbau, Präsentationsmittel

BJ

Binder Jetting

  • Eingefärbte Bauteile
  • Schnell
  • Kostengünstig

Einsatzgebiet: Werkzeugbau, Anschauungsmodelle, Formenbau

FDM – Fused Deposition Modeling

Beim Fused Deposition Modeling (FDM) oder Fused Filament Fabrication (FFF) wird drahtförmiger Kunststoff aufgeschmolzen und schichtweise aufgetragen. Bei der schichtweisen Herstellung Ihres 3D Druckmodells verbinden sich damit die einzelnen Schichten zu einem komplexen Teil.

Festigkeit
Flexibilität
Temperaturbeständigkeit
Bearbeitbarkeit
Preis
Farben:
Festigkeit
Flexibilität
Temperaturbeständigkeit
Bearbeitbarkeit
Preis

Farben:







Festigkeit
Flexibilität
Temperaturbeständigkeit
Bearbeitbarkeit
Preis

Farben:

Festigkeit
Flexibilität
Temperaturbeständigkeit
Bearbeitbarkeit
Preis

Farben:

Festigkeit
Flexibilität
Temperaturbeständigkeit
Bearbeitbarkeit
Preis

Farben:

Festigkeit
Flexibilität
Temperaturbeständigkeit
Bearbeitbarkeit
Preis

Farben:

Festigkeit
Flexibilität
Temperaturbeständigkeit
Bearbeitbarkeit
Preis

Farben:

Festigkeit
Flexibilität
Temperaturbeständigkeit
Bearbeitbarkeit
Preis

Farben: Wählen Sie RAL spezifisch!

Festigkeit
Flexibilität
Temperaturbeständigkeit
Bearbeitbarkeit
Preis

Farben:

Weitere Technologien und Materialien

SLS – Selektives Lasersintern

SLS produziert feste Kunststoffteile mit einem Laser, um dünne Schichten aus pulverförmigem Material schichtweise zu sintern. Der Prozess beginnt mit dem Auftragen einer ersten Pulverschicht auf die Bauplattform. Der Querschnitt des Bauteils wird vom Laser abgetastet, gesintert und verfestigt. Die Bauplattform fällt dann um eine Schichtdicke ab und eine neue Pulverschicht wird aufgetragen. Der Prozess wiederholt sich, bis ein festes Teil entsteht. Das Ergebnis dieses Prozesses ist ein vollständig mit
ungesintertem Pulver umhülltes Bauteil. Das Teil wird aus dem Pulver entfernt, gereinigt und ist dann einsatzbereit oder kann durch eine Nachbearbeitung veredelt werden.

PA

Polyamid

  • Hohe Festigkeit & Stabilität
  • Flexible Prototypen
  • Minimale Wandstärken
  • Gute Auflösung und Detailtreue
  • Vielseitige Nachbehandlungen

TPU

Thermoplastisches Polyurethan

  • Elastisches Material
  • Hohe Dehnung und Flexibilität
  • Verschleissfest
  • Dynamische Widerstandsfähigkeit
  • Eignet sich für Dichtungen, Dämpfer etc.

DuraForm® Flex

Thermoplastisches Polyurethan

  • Elastisches Material
  • Dynamische Widerstandsfähigkeit
  • Hohe Reis- und Berstfestigkeit

Datenblatt_DuraForm_Flex

PA-GF

Glasgefülltes Polyamid

  • Hohe Steifigkeit
  • Hervorragende mechanische Eigenschaften
  • Sehr glatte Oberflächen
  • Hohe Detailgenauigkeit

PP

Polypropylen

  • Hohe Chemikalienbeständigkeit
  • Gute Beständigkeit gegenüber Materialermüdung
  • Temperaturbeständig
  • Leicht elastisch

PrimeCast® 101

Werkstoff auf Polystyrol-Basis

  • Exzellente Masshaltigkeit
  • Niedriger Schmelzpunkt
  • Gut geeignet für das Feingussverfahren

Datenblatt_ESO_PrimeCast101

PA-AL

Polyamid- und Aluminiumpulver

  • Ergänzt durch Alumide
  • Spezielle Metall-Optik
  • Hohe Steifigkeit
  • Gute Nachbearbeitungsmöglichkeiten
  • Halogenhaltig

DuraForm® HST

Faserverstärktes PA12

  • Hohe mechanische Belastbarkeit
  • Hohe thermische Beständigkeit
  • Geeignet für funktionale Prototypen

Datenblatt_DuraForm_HST

SLA – Stereolithografie

Beim SLA Verfahren werden flüssige Kunststoffen (Photopolymere) durch einen UV-Laser gehärtet.
SLA-Drucker sind bekannt für ihre Fähigkeit, sehr detaillierte und komplizierte Designs zu erstellen. Die Schichten sind chemisch und nicht wie bei der FDM mechanisch miteinander verbunden. So profitieren Ihre Modelle und Kleinserien von einer hohen mechanischen Festigkeit.

Accura® Xtreme™

PP und ABS ähnlich

  • Exzellente Oberflächenqualität
  • Gute Bruchdehnungseigenschaften
  • Hohe Stossfestigkeit und Stabilität
  • Ähnliche Eigenschaften wie gegossener Kunststoff

Datenblatt_Accura_Xtrem

Accura® ClearVue™

PC ähnlich

  • Transluzent und hochklar
  • Hervorragende Feuchtigkeitsbeständigkeit
  • USP-Klasse VI-konform
  • Bioverträglich und dental-konform
  • Polycarbonat-ähnliche Eigenschaften

Datenblatt_Accura_ClearValue

Formlabs Grey Pro

PA ähnlich

  • Hohe Präzision
  • Moderate Bruchdehnung
  • Hohe Formbeständigkeit
  • Besonders gut für Konzeptmodelle und funktionale Tests geeignet

Datenblatt_Formlabs_Grey_Pro

MJF – Multi Jet Fusion

Bei der Multi Jet Fusion fährt ein Schlitten mit Tintenstrahldüsen über den Druckbereich und legt das Fixiermittel auf eine dünne Schicht Kunststoffpulver. Gleichzeitig wird ein Detaillierungsmittel, welches das Sintern verhindert, in der Nähe der Kante des Teils gedruckt. Eine leistungsstarke IR-Energiequelle fährt dann über das Druckbett und durchtrennt die Bereiche, in denen das Fixiermittel abgegeben wurde, während der Rest des Pulvers unberührt bleibt. Der Vorgang wird wiederholt, bis alle Teile vollständig sind. Bei der Multi Jet Fusion wird mit einem Druckkopf die Binderflüssigkeit in ein Pulverbett aus Kunststoff gedruckt. Die wärmeleitfähige Flüssigkeit bindet das Kunststoffpulver.

PA12

Polyamid 12

  • Gute mechanische Eigenschaften
  • Hohe Festigkeit & Zähigkeit
  • Ausgezeichnetes Gleit- und Verschleissverhalten
  • Perfekt geeignet für robuste Bauteile

Datenblatt_HP_PA12

PA-GF

Glasgefülltes Polyamid

  • Optimale mechanische Eigenschaften
  • Erfüllt die UL-94-Brandschutz- und UL-746A-Norm
  • Vor allem für steife, kostengünstige Bauteile

Datenblatt_HP_PA12

SLM – Selektives Laserschmelzen

Das Selective Laser Melting (SLM) stellt Teile nach dem ähnlichen Verfahren wie SLS her. Beim Selektiven Laserschmelzen wird Metallpulver durch einen Laser Schicht für Schicht aufgeschmolzen. Der Hauptunterschied besteht darin, dass SLM bei der Herstellung von Metallteilen eingesetzt wird. SLM erreicht eine vollständige Schmelze des Pulvers. Im Gegensatz zu SLS benötigen SLM Stützkonstruktionen, um die hohen Eigenspannungen während des Bauprozesses auszugleichen. Dies hilft, die Wahrscheinlichkeit von Verzug und Verzerrung zu begrenzen.

AISi10Mg

Aluminium

  • Hohe Festigkeit
  • Niedriges Gewicht
  • Hohe dynamische Belastbarkeit
  • Hervorragend für die Luft- und Raumfahrt geeignet

1.2709

Stahl

  • Hervorragende Zugfestigkeit & Zähigkeit
  • Besonders verzugsarm
  • Martensit aushärtend
  • Zeitweise bei bis zu 450°C einsetzbar

CL91RW

Corrax Stahl

  • Hohe Korrosionsbeständigkeit
  • Hohe Festigkeit
  • Lebensmittelzertifiziert
  • Gute Nachbearbeitungsmöglichkeiten

IN625

Inconel

  • Nickel-Chrom-Eisen-Molybdän-Legierung
  • Hohe Festigkeit
  • Hohe Wärmebeständigkeit
  • Hohe Korrosionsbeständigkeit
  • Hohe Oxidationsbeständigkiet

1.4404

Stahl

  • Gute Korrosionsbeständigkeit
  • Hohe Leitfähigkeit

IN718

Inconel

  • Nickel-Chrom-Eisen-Molybdän-Legierung
  • Hohe Festigkeit
  • Hohe Wärmebeständigkeit (700°C)
  • Hohe Korrosionsbeständigkeit
  • Hohe Oxidationsbeständigkiet

1.4542

Stahl

  • Hohe Korrosionsbeständigkeit
  • Sterilisierbar
  • Hohe Festigkeit
  • Hohe Duktilität

BJ – Binder Jetting

Beim Binder Jetting werden verschieden Materialien wie Quarzsand oder PMMA durch ein Bindemittel Schicht für Schicht verklebt. Das Binder Jetting ist eine recht schnelle und kostengünstige Technologie, die mit einer Vielzahl von Materialarten arbeitet. Teile in Vollfarbe sind möglich. Druckteile, die direkt aus der Maschine kommen, haben jedoch begrenzte maschinelle Eigenschaften, welche aber mit der geeigneten Nachbearbeitung Ihren Ansprüchen gerecht werden können.

Quarzsand

Sand

  • Wirtschaftliche Produktion
  • Hohe thermische Beständigkeit
  • Hohe Festigkeit
  • Optimal für den Sandguss geeignet